FRAGEN AN DEIN LEBEN

 

Du hast so viele Fragen an dein Leben, aber du bekommst keine Antwort?

Was ist, wenn du Antworten erwartest, in der Form, wie du es gewohnt bist und vielleicht auch nur die hören willst, die dir gefallen?

Eines kann ich dir ganz sicher sagen: Du bekommst immer eine Antwort! Wenn du keine klare Antwort erhälst, hast du nur eine Weigerung eingebaut, ALLES zu hören und zu sehen!

Was wäre, wenn du dich nicht mehr auf “das Antworten sehen und hören” konzentrieren müsstest, sondern nur noch auf deine Frage?

Frage… frage, frage, frage… frage ALLES, was du wissen willst!

Frag deinen Körper, was deinen Körper betrifft. Frag deine Wahrheit, was deine Absicht und Klarheit betrifft. Frag das Universum, was auch immer du willst.

Und bevor du nach der Umsetzung eines bestimmten Wunsches fragst, frag doch erstmal, ob du das wirklich willst? Ob das wirklich deine Absicht ist!

Die Antwort ist die Energie, die dein Körper aus deinem inneren Wissen im Kontext deiner Liebe kreiert. Und diese Energie wird sich ausbreiten und dir die Antwort ZEIGEN! Vielleicht gleich, vielleicht aber auch erst später als Manifestation in deinem Leben.

Jede deiner Fragen erzeugt eine Energie. Und je freier und erwartungsloser du bist oder wenn du dir ganz einfach jede Antwort erlaubst, dann wirst du ein leichtes Gefühl wahrnehmen. Und das ist die Antwort!

WAHRHEIT IST IMMER LEICHT!

Alles, was sich nicht leicht anfühlt, ist nicht deine Wahrheit und nicht deine Absicht!

Und damit meine ich nicht die Situationen, Orte und Menschen und deren Verknüpfungen miteinander, die du durch deine erzeugte Illusion erschaffen hast – ich meine ausschließlich das Gefühl, dass du dazu hast – wie du darüber denkst!

Hör auf ein Problem daraus zu machen, zu analysieren, zu bewerten, zu interpretieren… damit gehst du immer wieder nur in die Tiefe und hältst dich im ach so kleinen Körpergefäß auf – deswegen bist du den Emotionen dort so nahe. Mach dich stattdessen weit – weit über deinen Körper hinaus und erkenne, dass du nicht dein Körper bist. Der hat sein ganz eigenes Bewusstsein.

Frage bei jedem Gefühl, das sich schwer anfühlt, ob es deins ist, oder jemandem anderen gehört. Wo fühlt es sich leichter an?

Wenn es sich leichter anfühlt bei “jemand anderem” dann schickst du es einfach unanalysiert an den Absender zurück. Denn die allermeisten deiner Emotionen sind gar nicht deine, sondern nur abgekaufte und übernommene Gefühle. Wenn es sich als deins entpuppt. Frage ganz einfach und unbedarft, wie du dieses Gefühl von dir lösen kannst.

Es gibt keine Standard-Antworten mehr, keine Regel, wie etwas zu sein hat. Es gibt nur noch DEINE Fragen, die deine ganz eigenen Antworten kreieren!

Du bist so machtvoll und so kreativ (sonst hättest du dir nicht diese ganzen absurden Probleme erschaffen)!

Also, erlaubst du dir deine Macht und deine Kreativität JETZT in absoluter Liebe anzunehmen und mit ihr dein Leben zu kreieren?

Und erlaubst du dir, alles zu zerstören, was dieses schöpferische Leben verhindert, ablehnt, klein und unmöglich macht?

Was wäre, wenn der Sinn und Zweck deines Lebens darin besteht, einfach nur Spaß zu haben.

Würdest du das wählen?

 

Alles Liebe! Moni

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.