GELD UND LIEBE UND DEIN BLINDER GLAUBE AN DIE ILLUSION DES BRAUCHENS

 

GELD IST LIEBE…

Für Menschen, die in der Illusion des Geldmangels leben, ist das sehr schwer fühlbar! Und was sich schwer anfühlt, zeigt sich nicht in Form von Liebe, sondern in Form von Angst (in der Abwesenheit von Liebe). Da kommen statt dem gewünschten schönen Gefühl eher Wut und Ohnmacht hoch. Doch was den wenigsten bewusst ist, auch Wut und Ohnmacht sind Ausdruck von Liebe.

Und somit stimmt es wieder:

GELD IST LIEBE…

Und du glaubst es, ohne es zu fühlen, weil du es glauben musst.
Dein Ego lässt dich in dem Glauben, dass du es Glauben musst. Durch das Nicht-Fühlen-Können wertest du deine Fähigkeit zu Fühlen ab und schon fühlst du dich wertlos! Das ist alles, was dein Ego will, dich in diesem Glauben zu lassen:

DU MUSST SPÜREN, DASS GELD LIEBE IST!

Und im Spiegel deines Glaubens suggeriert es dir dein Umfeld und du willst auch nichts anderes hören. Und dabei wird die Ohnmacht weitergeschürt, wenn die Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung immer größer wird.

Und du denkst weiterhin: „Wenn Geld mit Liebe verknüpft ist, dann muss ich Geld nehmen, wenn ich Liebe haben will. Dann bin ich (scheinbar) davon abhängig. Dann muss ich Geld nehmen, um einen Wert zu haben. Dadurch zeige ich mir, dass ich liebenswert bin.“

WILLKOMMEN IM HAMSTERRAD DEINER LIEBES-ILLUSION!

Und weil Menschen sich vor dieser Abhängigkeit fürchten, tun sie alles, um kein Geld zu brauchen – nicht unbedingt bewusst – doch man sieht es einfach am Ergebnis. Doch da sie ja Geld „in diesem (selbst-kreierten) System“ leider noch brauchen, setzen sie moralische Regeln, dass Geld nur mit Liebe und Wertschätzung kommen darf, sonst dürfen sie es ja nicht annehmen. Denn dann würde es nicht mit ihrem Wertesystem übereinstimmen.

UND DIE SCHEINBARE REGEL SOLL LAUTEN: GELD, DAS OHNE LIEBE IST, HAT KEINEN WERT UND SCHADET!

Und somit holen sich die Gutgläubigen ihren Wert nur durch die Bedingung von Liebe und schnüren sich gleichzeitig von ihr ab.

DENN LIEBE IST NUN MAL BEDINGUNGSLOS!!!

Und da sie Geld mit Liebe immer noch ohnmächtig annehmen müssen, „brauchen“ sie Geld und somit „brauchen“ sie Liebe! Im Umkehrschluss sagen sie damit aber auch:

„ICH BRAUCHE KEIN GELD UND DAHER BRAUCHE ICH KEINE LIEBE!“

Und die Ohnmacht ist wieder da!

Ein schönes Spiel hat sich das Ego da ausgedacht und ihm wird blind geglaubt. Auch ich war in dieses scheinheilige Spiel meines spirituellen Egos hereingefallen!

Denn…

  • die Liebe schert sich einen Dreck um mein Gutmenschtum und meine Bedingungen. Sie IST einfach – entweder ich nehme sie oder nicht!!!
  • Und das Geld… schert sich genauso einen Dreck um meine Wertschätzungsmoral. Es steht einfach zur Verfügung – entweder ich nehme es oder nicht!!!

Geld ist soviel wert wie ein Stück Holz, nämlich nichts. Oder soviel wert, wie das Universum, nämlich alles. Wie ich es will!

ICH HABE DIE MACHT! ICH GEBE MIR EINEN WERT! ICH BIN DIE LIEBE!

Nimmst du Holz für dein Feuer auch nur, wenn es in einer schonenden und geliebten Umwelt gewachsen ist oder erfrierst du lieber? Muss etwas immer erst Wert haben, bevor du es nehmen darfst? Oder DARFST DU ES auch BRAUCHEN?

INDEM DU DEIN BRAUCHEN ERLAUBST, NIMMST DU DEIN BEDÜRFNIS AN UND SOMIT DIE LIEBE!
Wenn du dein Brauchen nicht erlaubst, weist du dein Bedürfnis zurück und somit auch deine Liebe!

DREH DEIN BLINDES VERTRAUEN DOCH MAL UM:

LIEBE IST GELD… aber auch ALLES andere…

Weil LIEBE ALLES ist und Geld einfach nur ein Teil von allem ist!
Weil LIEBE auch Freiheit ist und somit auch Geld Freiheit ist!
Weil LIEBE Kreativität ist und somit auch die Freiheit, etwas zu kreieren!
Weil LIEBE bedingungslost ist und alles frei lässt und die Kreation niemals bewertet!
Weil LIEBE die Kreation von Geld einfach SEIN lässt!
Weil LIEBE Geld ist!
Weil LIEBE ist!

 

HÖR AUF, DEM GELD DEINEN WERT AUFZUDRÄNGEN…

indem du dich mit deinem Ergebnis identifizierst! Geld ist wertlos! Geld ist nur ein Mittel, das dir zur Verfügung steht! Du gibst dir den Wert! Du bist die Liebe und du bist der Stellvertreter für dein Geld – für deinen dir gegebenen Wert!
DU BIST… Das ist ALLES!

ALLES IST WERTLOS, WENN ES KEINEN WERT VON DIR BEKOMMT!

Dann ist Freiheit, Partnerschaft, Frieden, Glück, Geld… alles für dich nichts wert! Du erwartest aber, dass es dir Wert gibt!

Also, was soll das scheinheilige „Alles einen Wert“ geben, wenn du dir selbst den Wert nicht gibst – nicht erkennst, dass du die Liebe bist! Und dass es nichts anderes gibt außer DICH in Form von Liebe und den Illusionen deiner Kreativität, wie Unfreiheit, Abhängigkeit, Wertlosigkeit!
Das alles ist pure Liebe! Du hast sie schon!

DU KANNST ALLEM EINEN WERT GEBEN, WEIL ALLES LIEBE IST!

WENN DU ETWAS EINEN WERT GIBST, BEWERTEST DU ES, ABER DU BIST NICHT DER WERT!

AUCH DEIN „GELD BRAUCHEN“ HAT EINEN WERT UND IST LIEBE!

Also, wenn du dir in deiner Liebe eingestehst, Geld zu brauchen, dann erlaubst du dir auch, abhängig zu sein! Und in jeder Erlaubnis kann sich deine Liebe entfalten – darf die LIEBE SEIN!

JEDE ERLAUBNIS IST DEINE ZUSTIMMUNG VON LIEBE!

Und erst wenn die Abhängigkeit SEIN darf, kann sich die Freiheit zeigen! Es ist nur die andere Seite der Medaille! Erst wenn du die Abhängigkeit und die Ohnmacht erlaubst, darf auch die Freiheit sein!

Solange du die Abhängigkeit und Ohnmacht nicht erlaubst, willst du wenig von ihr brauchen und somit wenig nehmen… z.B. Geld.

Erst wenn die Abhängigkeit und somit die Freiheit sein darf, erkennst du, dass du frei bist und die Ohnmacht nur ein Gefühl war, das du gebraucht hast, um die Liebe nicht zu fühlen! Weil Liebe auch mit Ohnmacht und Abhängigkeit verbunden ist!

Erst wenn du erkennst, dass du bereits frei bist und immer warst, kannst du erkennen, dass du alle Freiheit hast und soviel nehmen kannst, wie du willst.

UND DU DARFST AUCH IN FRIEDEN KOMMEN MIT DEM GELD.

Denn Geld ist auch Freiheit. Und wenn Geld auch Freiheit sein darf, erlaubst du dir frei zu sein! Dann muss dir Geld nicht mehr die Freiheit geben! Dann kann die Abhängigkeit und die Ohnmacht gehen!

Geld schenkt dir keine Freiheit, es schenkt dir aber auch keinen Wert! Geld schenkt oder gibt dir gar nichts! Geld DIENT DEINER Freiheit, es ist ein Ausdruck deiner Freiheit und somit deiner Liebe – wenn du erkennst, dass du frei bist! Solange zeigt es dir die Unfreiheit oder die Wertlosigkeit oder den Widerstand…

 

GELD IST EINES DER WUNDERBARSTEN SCHÖPFUNGEN, UM ZU LERNEN MIT IHM ZU SPIELEN.

Und in unserem derzeit so bekämpften System, wo das Viral-Geld immer mehr Platz einnimmt, kann ich einfach nur sehen, dass die Begrenzungen des Bargeldes aufgehoben werden und grenzenlose Geld-Schöpfungen möglich sind – grenzenlose Geld-Spiele aus purer Freude und Begeisterung am Kreieren. Ich seh darin, dass die Liebe immer gewinnt! Und wenn ich nicht sehe, dass dies alles pure Liebe ist, dann sehe ich auch nicht meine Liebe! Dann erlaube ich mir, nicht zu spielen!

ALLES IST WUNDERBAR, GENIAL UND GENAU SO RICHTIG!

Warum Geld abschaffen, wenn es die Kreation meiner Liebe ist und ein Spielball der Liebe, den ich nehmen und jemandem zuspielen kann? Geld kann ich nur abschaffen, wenn ich die Liebe abschaffen will. Aber warum sollte ich das tun, wenn nicht aus Angst!

KOMM IN FRIEDEN MIT DIR, DANN KOMMT DAS GELD IM FRIEDEN ZU DIR! DU BIST DER SCHÖPFER!

UND WAS IST MIT DEM BEDINGUNGSLOSEN GRUNDEINKOMMEN?

Warum sollte ich erwarten, dass andere mir bedingungslos Geld geben, wenn ich mir selbst nicht dieses Geld erlaube. Wenn ich meine Ohnmacht brauche, um so den scheinbar einzigen Weg zum Bekommen von Liebe aufrecht erhalte.

Ich brauche andere, die mir Geld geben, weil ich nicht in der Lage bin, es mir selbst zu nehmen – weil ich Liebe nicht nehmen darf! Liebe darf ich scheinbar nur nehmen, wenn sie mir jemand gibt!

Noch ein letztes Mal: DU BIST LIEBE!

Und alles um dich herum – jeder Mensch, jede Situation, auch jedes von dir bezeichnete Opfer, jeder verurteilte Täter, ist deine Kreation. Es ist immer die Folge deiner Absicht.

Auch das geforderte bedingungslose Grundeinkommen fördert meinen Glauben, dass Liebe und Geld bedingungslos sein MÜSSEN! Damit erwarte ich, dass Geld und Liebe und Freiheit mir bedingungslos gegeben wird! Doch wer entscheidet das? Wem gibst du die Macht? Mit dieser Ohnmacht behauptest du ja, dass Geld und Liebe nicht bedingungslos sind! Und so geht der Kampf um die Liebe und somit um das Geld und die Freiheit und den Frieden endlos weiter! Bis du erkennst, dass alles eine Illusion deiner Ohnmacht ist! Und der Gewinn daraus, deine einzige Motivation ist!

Erlaube dir Liebe ohne Kontroll-Bedingungen! Dann kann sie auf großartigste Weise SEIN und dich mit Überraschungen des Lebens überhäufen!

 

ERLAUBE DIR, DASS DU BRAUCHEN DARFST!

Dann…

ERLAUBE DIR, DASS DU ALLES HAST, WAS DU BRAUCHST!

Und dann…

ERLAUBE DIR, DASS BRAUCHEN NICHT MEHR ZU BRAUCHEN – UND EINFACH ZU NEHMEN, WAS IN HÜLLE UND FÜLLE DA IST!

Vielleicht hilft dir auch noch…

ERLAUBE DIR, DASS UNMÖGLICHES SEIN DARF, UM ES MÖGLICH ZU MACHEN!

 

 

Alles Liebe!

nur-moni

 

Willst du in den ABSOLUTEN ZUSTAND deiner Geldenergie kommen?
Dann schau dir unser E-Book an!

Merken

2 Comments

  • Marie sagt:

    Liebe Monika,

    ich gestehe, dass ich einen Moment gebraucht habe, um alle Argumente des Artikels nachvollziehen zu können. Jetzt bilde ich mir zumindest ein, es zu verstehen. 😉
    Im Grunde gebe ich dir vollkommen recht, finde es auch super, dass du die Zusammenhänge so klar darstellst. Allerdings erfordert diese Haltung gegenüber Geld und letztendlich Liebe schon ein sehr fortgeschrittenes Bewusstsein. Mich würde das aktuell noch überfordern 😉

    Aber ich behalte die Inspiration in meinem Herzen und sie wird schon wiederkommen, wenn der richtige Zeitpunkt für mich gekommen ist. 🙂

    Alles Liebe dir!
    Marie

    • Liebe Marie,
      wunderbar und schön, dass du den Text gelesen hast, auch wenn du meinst, dazu ein sehr fortgeschrittenes Bewusstsein erfordlich ist. 😉
      Am Ergebnis siehst du, dass du es bereits hast und / oder dass du es dir erlauben darfst! Mehr ist es nicht! Es ist doch alles schon da!
      Vielen, vielen Dank für dieses schöne Feedback von dir!

      Alle Liebe!
      Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.